Im Pflegeversicherungsrecht kann ich behilflich sein bei 

  • der Überprüfung des Pflegegrades
  • der Überprüfung der Investitionskosten im Pflegeheim
  • Leistungen, welche durch die Pflegekasse zu zahlen sind

Das Pflegeversicherungsrecht ist im SGB IX geregelt. Es gewährt Leistungen für Personen, welche die Grundpflege nicht mehr selbständig verrichten können. Diese Leistungen können ambulant, zu Hause oder in Pflegeheimen erbracht werden. Seit dem 1. Januar 2017 ist ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff in Kraft getreten. Es gibt fünf Pflegegrade. In den Pflegegraden werden körperliche, geistige und psychische Einschränkungen gleichermaßen erfasst und in die Einstufung einbezogen. Bei der Begutachtung wird der Grad der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten in sechs verschiedenen Lebensbereichen mit unterschiedlicher Gewichtung ermittelt und zu einer Gesamtbewertung zusammengeführt. Daraus ergibt sich die Einstufung in einen Pflegegrad.

Rechtsanwältin Melanie Stoy
Schloßstr. 1, 31535 Neustadt
Telefon 05032/91 266 91
Telefax 05032/91 266 92
E-Mail info(at)kanzlei-stoy.de