Im Rentenversicherungsrecht kann ich behilflich sein bei

  • der Durchsetzung einer abgelehnten Rehabilitationsmaßnahme
  • der Durchsetzung einer EU-Rente
  • Prüfung des Versicherungskonto
  • Hinzuverdienstgrenzen bei Rentenbezug

Das Rentenversicherungsrecht ist im SGB VI geregelt. Es werden dort die Pflichtmitgliedschaften, die einzelnen Rentenarten und Beitragszeiten geregelt, sowie die Höhe der Rente. So sind dort die Erwerbsminderungsrenten, Altersrenten, Witwen-/Witwerrenten geregelt. Überschneidungen ergeben sich zum Beispiel im Krankenversicherungsrecht im Bereich der Rehabilitationsmaßnahmen. Wer ist Kostenträger der Rehabilitationsmaßnahme?

Auch die Rentenversicherung ist eine Pflichtversicherung. So gelten hier Einkommensgrenzen (Beitragsbemessungsgrenzen) von jährlich 78.000,00€ (alte Bundesländer) und 69.600,00€ neue Bundesländer. In der Knappschaftlichen Rentenversicherung liegen diese Grenzen bei 96.0000,00€ (alte Bundesländer) und 85.500,00€ (neue Bundesländer).

Rechtsanwältin Melanie Stoy
Schloßstr. 1, 31535 Neustadt
Telefon 05032/91 266 91
Telefax 05032/91 266 92
E-Mail info(at)kanzlei-stoy.de